Überraschung: Facebook-Aktien für 38 Dollar waren zu teuer

Morgen Stanley verkündet seinen Kunden: Hey, danke dass ihr Facebook-Aktien zum Ausgabepreis von 38 US$ gekauft habt. Aber: Das war wohl ein wenig viel für so ’ne Aktie. Vielleicht ist Facebook aber in einem Jahr soviel Wert. Man verzeihe mir, dass mir da ein lautes „MUHAHHAHAHAHAH“ entfleucht. Jetzt mal ehrlich: Das fällt den Leuten jetzt erst auf, dass bei einem Börsengang dieser Art nur die Zocker der ersten Minuten Gewinne machen und der Aktienwert anschließend erstmal ne ganze Weile oder gar für immer weit unter dem Initialpreis liegt? Und dafür studieren diese Leute jahrelang an irgend welchen Elite-Unis? Meine Fresse.

Facebook ist ein Zockerpapier. Morgan Stanley hat sich diesmal richtig verzockt und ins Klo gegriffen. Wer damals bei 38 Dollar zugegriffen hat und den Kram nicht am ersten Tag wieder rausgehauen hat, kann sich stand heute noch auf 31 Dollar 50 pro Aktien freuen. Jedes Postsparbuch bringt höhere Renditen. Aber gut, wir warten mal was in einem Jahr ist. Nur, ich glaube nicht dran.

Anbei  der Verlauf des Trauerspiels seit Börsengang bis zum 27.06.2012

2 Comments

  1. Den Verlauf der Facebookaktie haben sich wohl einige viele anders vorgestellt. Auch wenn der Wert aktuell wieder gestiegen ist, ist dies sicherlich nicht das, was man sich davon versprochen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*