Letzte Nacht

Ein schweres Gewitter zog letzte Nacht über unsere Wohnung hinweg. Und dennoch: Mein kleiner Junge, neun Monate ist er jetzt, lag friedlich neben uns und schlummerte. Mama und Papa waren ja dabei. Was soll da schon passieren.

Da stellte ich mir vor, wie das wohl wäre, wenn die Blitze und der Donner kein Gewitter, sondern israelisches Vergeltungsfeuer wären. Continue Reading

U-Boote auf Kosten des Hauses

„Israel bestückt U-Boote aus Deutschland mit Atomwaffen“ titelt Spiegel Online und beschreibt das, was alle schon längst irgendwie immer geahnt haben, aber keiner offiziell zugeben wollte. Deutschland liefert schon lange U-Boote nach Israel. Das ist kein Geheimnis. Wenn es um Waffenexporte geht, ist Deutschland einer der ganz großen Player in der Welt. Kampfjets nach Indien, Panzer nach -ouch- Griechenland, aber auch nach Saudi-Arabien und früher auch schon nach Ägypten, Libyen, Bahrain oder Jemen. Mit dem Krieg der anderen ist eben gut Knete machen. Der Unterschied zu Israel: Die U-Boote gehen auf Kosten des Hauses. Continue Reading

Schnappatmung nach Grass’scher Lyrik

Da hat unser Nobelpreisträger Günter Grass aber was vom Stapel gelassen. Ein „Gedicht“ über Israel und den Iran, über das die halbe deutsche Politik- und Medienwelt in perfekt choreographierte Schnappatmung verfällt. Kaum war die auf den Laien holprig wirkende Lyrik veröffentlicht, da hagelte es schon Gegenreden, Analysen und empörte Antisemitismus-Rufe. Von der FAZ bis zum Spiegel vom Zentralrat der Juden bis zur israelischen Botschaft in Berlin. Erstaunlich bei all der medialen Sezierung der Grass’schen Gedankenwelt: Mit den eigentlichen Vorwürfen Grass‘ an Israel wollte sich niemand so recht en détail beschäftigen. Continue Reading