Das Blog

Nach vielen Jahren bloggen auf meiner privaten Homepage wurde es Zeit, für all die medialen und politischen Themen die sich dort ständig aufs Neue ansammeln, ein neues Zuhause zu finden.

Warum „Nachrichtenpolizei“?

Mal ehrlich, für ein Blog braucht es einen griffigen Namen. Die Idee zur „Nachrichtenpolizei“ wurde geboren, als mein alter Schulfreund Jens, seines Zeichens Polizeibeamter in meiner alten Heimat Ostfriesland, mir nach einem meiner zahlreichen Polit-Kommentare auf Facebook „Nachrichtenpolizei!“ in die Kommentarzeile schrieb. Voilá, die Idee ward geboren. So richtig #iminternetgeboren.

Hast Du denn was mit der Polizei zu tun?

Nein! Diese Seite heisst nicht Polizeinachrichten, sondern Nachrichtenpolizei. Ähnliche Namensgebungen haben beispielsweise die Trashtalk-Sendung „Fashion Police“ auf dem US Boulevardsender E! oder das gleichnamige Anti-Fashion-Blog „fashionpolice.net„. Warum nicht auch eine Nachrichtenpolizei? Nur dass es hier nicht um Klamotten geht.

Und wozu das alles?

Wie oft hört oder liest man morgens die Nachrichten und denkt sich: Meine Herren, was die schon wieder für einen Käse erzählen. Damit ich nicht eines Tages irgendwo im Stadtpark auf einer Holzkiste stehend das Ende der Welt verkünde, wird halt gebloggt. So können all die Gedanken mal raus und es ist Platz für Frischluft im Hirn.

Noch fragen? Dann benutze das Kontaktformular. Ich ergänze diese Seite gerne.