„Weltnetz und ähnlicher Blödsinn“

Man kann sich über den übermäßigen Gebrauch von Anglizismen natürlich streiten. Gerade im Marketing wird mit verhunzten Satzkonstrukten um sich geworfen, dass einem schwindelig wird. Regierung und Verwaltung sind allerdings weniger Verdächtig, Sätze wie „Der Ministerpräsident committete sich, beim nächsten Citizen Meet & Greet schnelleres Feedback zu enablen“, zu produzieren. Die NPD im sächsischen Landtag stellte dennoch einen Antrag, die Verwaltungssprache vom angeblich übermäßigen Gebrauch der englischen „Fremdprache“ zu bereinigen. Der Grünen Abgeordnete Miro Jennerjahn zerpflückte den NPD-Antrag im Landtag sodann mit einer exzellenten Lehrstunde in Sprachgeschichte. Ganz großes Kino.

Rede zum NPD-Antrag „Deutsch statt ‚Denglisch'“ im Rahmen der 42. Sitzung des Sächsischen Landtags am 12. Oktober 2011

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*