Schnappatmung nach Grass’scher Lyrik

Da hat unser Nobelpreisträger Günter Grass aber was vom Stapel gelassen. Ein „Gedicht“ über Israel und den Iran, über das die halbe deutsche Politik- und Medienwelt in perfekt choreographierte Schnappatmung verfällt. Kaum war die auf den Laien holprig wirkende Lyrik veröffentlicht, da hagelte es schon Gegenreden, Analysen und empörte Antisemitismus-Rufe. Von der FAZ bis zum Spiegel vom Zentralrat der Juden bis zur israelischen Botschaft in Berlin. Erstaunlich bei all der medialen Sezierung der Grass’schen Gedankenwelt: Mit den eigentlichen Vorwürfen Grass‘ an Israel wollte sich niemand so recht en détail beschäftigen. Continue Reading