Vogelkundler und Schildbürger

Bernd Karl Hoffmann nennt sich selbst einen „begeisterten Ornithologen“. Dem Referatsleiter im niedersächsischen Umweltministerium sind die Hinweisschilder im UNESCO-Weltnaturerbe Nationalpark Wattenmeer an der Ostfriesischen Küste ein Dorn im Auge. Anlässlich der dritten so genannten „Zugvogeltage“ im Wattenmeer-Besucherzentrum Wilhelmshaven äußerte er sich besorgt über die Naturlandschaft, die er durch die Schilder offenbar beeinträchtigt sieht. So schreibt der regionale „Anzeiger für Harlingerland“ in einem Artikel

Ver- und Gebotsschilder würden sich in der Naturlandschaft befinden, Bernd Karl Hoffmann appellierte an die zuständigen Behörden und Verwaltungen zu überprüfen, ob die Beschilderungen notwendig sei. Quelle: „Vom Wattenmeer zur Arktis und zurück“ AfH, 25.10.2011

Und so hat das Treffen dann wohl ausgesehen…

Neulich im Nationalpark: Küstenstreifen mit Windpark am Horizont. Dazwischen Sprechblase: Kann jetzt mal bitte jemand dieses Nationalparkschild entfernen? Dieses Ding zerstört ja das gesamte Landschaftsbild!

Neulich im Nationalpark Wattenmeer....

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*